Ob Hunde den Rang unter sich klären sollten

Eigenes Rudel

Im eigenen Rudel klären Hunde den Rang unter sich. Man sollte natürlich trotzdem ein Auge darauf haben, dass der unterlegene Hund nicht zu stark drangsaliert wird. Der überlegenere Hund sollte sich nicht als zu dominant aufspielen. Schwächere und unwissende Rudelmitglieder (Katzen und kleine Kinder zum Beispiel) müssen vor eventuellen Attacken des Hundes geschützt werden.

Fremde Rudel

Wenn zwei Hunde nicht dem selben Rudel angehören, dann haben sie gar nichts untereinander zu klären. Denn sie müssen nicht zusammen leben. Einige Hundebesitzer fördern sogar den Kontakt ihrer Hunde mit fremden Hunden, weil sie meinen, ihnen einen Gefallen zu tun oder dass der Hund dieses für seine Entwicklung braucht. Dabei setzen sie ihren Hund unnötigem Stress aus. Die Hunde kämpfen manchmal bis aufs Blut und die Besitzer denken, dass sie nur spielen. Das kann fatale Folgen für den Hund haben.

Was tun bei der Begegnung mit anderen Hunden

Du solltest auf jeden Fall verhindern, dass ein anderer Hund deinen Hund bedrängt. Natürlich solltest du auch dafür sorgen, dass sich dein eigener Hund benimmt.


Wie du dich bei der Begegnung mit fremden Hunden verhalten sollst, bringen wir dir im Rudelführer-Onlinekurs bei. Du wirst lernen, deinen Hund bei Begegnungen mit fremden Hunden zu verteidigen und er wird sehen, was du für tolle Rudelführerqualitäten hast.